MKA Horsemanship Nadine Frei & Eleni Bussar

"Lerne dein Pferd zu verstehen - damit es lernen kann DICH zu verstehen"

                                               (Martin Kreuzer)

Was ist MKA Horsemanship?

Horsemanship ist die natürliche Pferd-Mensch-Beziehung. Es liegt nicht in der Natur des Pferdes, sich dem Menschen zu nähern und geschweige denn sich reiten zu lassen. Daher müssen wir lernen das Pferd mit seinen natürlichen Instinkten zu verstehen. Eine ECHTE Verständigung mit dem Pferd ist nur möglich, wenn wir uns bewusst werden, wie ein Pferd kommuniziert, reagiert, lernt, seinen Instinkten folgt und was für soziale Strukturen es hat.

Erst wenn wir diese Grundlagen verstehen, können wir dem Pferd unsere Absichten vermitteln und aus einem Fluchttier einen vertrauensvollen Partner werden lassen. Durch eine fundierte Bodenarbeit in direkter Verbindung zur reiterlichen Aktivität legen wir die Grundlagen für ein kluges, mutiges und körperlich fittes Pferd.


Die Grundelemente des Horsemanship sind:

- Die Natur des Pferdes

- Die Sprache des Pferdes (Körpersprache)

- Die Positionierung des Pferdes (Rangordnung)

- Die Lernpsychologie des Pferdes

Das MKA Horsemanship Trainingsprogramm

Die Martin Kreuzer Horsemanship Academy ist ein ineinander aufbauendes, klar strukturiertes System. Beginnend mit den Grundlagen der Bodenarbeit bis hin zu anspruchsvollen Dressurlektionen sind alle Übungen klar verständlich und bereiten auf weiterführende Lektionen vor.

Durch die klaren Strukturen des Trainingsprogrammes ist es für Mensch und Pferd leicht verständlich. Das Pferd ist ein Gewohnheitstier und wird durch die immer wiederkehrenden Lektionen viel schneller lernen und uns besser verstehen.

Durch das Trainingsprogramm wird dein Pferd klug, mutig, ruhig und athletisch. Du selber gewinnst dabei an emotionaler, mentaler und physischer Fitness.


Das Programm unterteilt sich in die Bereiche Bodenarbeit und Reiten.


Ziele der Bodenarbeit:

- Respekt und Kontrolle

- Körpersprache

- Mentale und emotinale Fitness

- Dem Druck nachgeben (Oppositionsreflex)


Ziele der reiterlichen Aktivität:

- Einen unabhängigen Sitz entwickeln

- Natürliche Reitdynamik

- Körpersprache

- Die natürliche Kraft des Fokus nutzen

0